• What's to come next? Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco

    Mit Menschen zu arbeiten ist zu jeder Zeit eine besonders wertvolle und intesive Aufgabe für mich.

    Sie verlangt ein hohes Maß an Empathie, Aufmerksamkeit und Respekt.

    Diese drei Begriffe allein sind mit unglaublich komplexen Inhalten gespickt. Im sozialpädagogischen Bereich trifft man täglich auf Prozesse, die diese und noch viele andere Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Teams auf die Probe stellen.

    BACKGROUND

    Hallo,

    ich bin Matthias. In erster Linie bin ich ein Mensch, der sehr gerne Menschen um sich hat. In den letzten Jahren habe ich sehr viel Zeit mit Menschen verbracht, sowohl mit ganz jungen Menschen, als auch älteren Menschen. Egal wie alt sie sind oder waren, egal woher sie kommen oder kamen und egal welche Sprache sie sprechen oder sprachen, sie haben mich inspiriert.

    Sie haben meinen Horizont bereichert. Durch sie habe ich neue Sichtweisen erlangen können, um meine eigene klarer und gereifter zu gestalten. Sie haben mir mehr Positivismus gebracht, wodurch ich Konversationen prozessorientierter betrachte.

    Ich schloss die Ausbildung zum staalich anerkannten Erzieherab.  Verschiedene Konzepte, Bildungsansätze, Teamprobleme, Elternsichtweisen und Auffassungen gewisse Haltungen begegneten mir. Kurzum ich war Gruppenerzieher sowohl im Krippenbereich, als auch im Elementarbereich. 

    Bei der “Kleiner Fratz GmbH” durfte ich zwei Kindergärten konzeptionell aufbauen, gestalten und eröffnen. Darauf folgte die Leitung des Kitadigitalisierungsprozesses, Umsetzung der Medienpädagogik, die Zertifizierung zum Kinderschutzmultiplikator am SfBB und die pädagogische Fachberatung im Träger im Zweierteam.

    Puh. Und jetzt?

    „Die Haltung eines Teams entscheidet über den Weg der kindlichen Entwicklung. Sehen wir die Welt also mehr mit den Augen der Kinder“

    -EIN GEDANKE-

    JETZT IST DIE ZUKUNFT

    Im sozialen Bildungswesen verlieren wir viel zu häufig Zeit mit oberflächlichen Gesprächen über Probleme. Dadurch werden selten Lösungen gefunden, die dabei helfen, Probleme ernsthaft anzupacken. Mit einer direkten und intensiven Kommunikation können Prozesse fokussiert in den Gang gesetzt werden. Ich bewege mich zurzeit durch 16 Pädagogenteams, höre ihnen zu, gestalte mit ihnen Ideen und verfolge begleitend ihre Entwicklungsprozesse.

    Lösungen können immer gefunden, sogar unmittelbar im Hier und Jetzt. Das bedeutet oft nicht, dass dass Rad komplett neu erfunden werden muss, sondern vielleicht nochmal neue Luft braucht oder fester geschraubt werden muss.

    Ich bin ein Teamplayer. Das bedeutet, dass mir jeder einzelne Mitarbeiter wichtig ist. Egal in welcher Funktion man tätig ist, die Aufmerksamkeit für das Miteinander, entscheidet über den Erfolg des Teams.

    Mit Leidenschaft und mit einem positiven Mindset möchte ich Teams stärken, die Augen öffnen und mit ihnen neue Wege einschlagen, damit die Kinder von uns Pädagogen bewusster wahrgenommen werden können.

    Mit Menschen zu arbeiten ist zu jeder Zeit eine besonders wertvolle und intesive Aufgabe für mich.

    Sie verlangt ein hohes Maß an Empathie, Aufmerksamkeit und Respekt.

    Diese drei Begriffe allein sind mit unglaublich komplexen Inhalten gespickt. Im sozialpädagogischen Bereich trifft man täglich auf Prozesse, die diese und noch viele andere Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Teams auf die Probe stellen.

    BACKGROUND

    Hallo,

    ich bin Matthias. In erster Linie bin ich ein Mensch, der sehr gerne Menschen um sich hat. In den letzten Jahren habe ich sehr viel Zeit mit Menschen verbracht, sowohl mit ganz jungen Menschen, als auch älteren Menschen. Egal wie alt sie sind oder waren, egal woher sie kommen oder kamen und egal welche Sprache sie sprechen oder sprachen, sie haben mich inspiriert.

    Sie haben meinen Horizont bereichert. Durch sie habe ich neue Sichtweisen erlangen können, um meine eigene klarer und gereifter zu gestalten. Sie haben mir mehr Positivismus gebracht, wodurch ich Konversationen prozessorientierter betrachte.

    Ich schloss die Ausbildung zum staalich anerkannten Erzieherab.  Verschiedene Konzepte, Bildungsansätze, Teamprobleme, Elternsichtweisen und Auffassungen gewisse Haltungen begegneten mir. Kurzum ich war Gruppenerzieher sowohl im Krippenbereich, als auch im Elementarbereich. 

    Bei der “Kleiner Fratz GmbH” durfte ich zwei Kindergärten konzeptionell aufbauen, gestalten und eröffnen. Darauf folgte die Leitung des Kitadigitalisierungsprozesses, Umsetzung der Medienpädagogik, die Zertifizierung zum Kinderschutzmultiplikator am SfBB und die pädagogische Fachberatung im Träger im Zweierteam.

    Puh. Und jetzt?

    „Die Haltung eines Teams entscheidet über den Weg der kindlichen Entwicklung. Sehen wir die Welt also mehr mit den Augen der Kinder“

    -EIN GEDANKE-

    JETZT IST DIE ZUKUNFT

    Im sozialen Bildungswesen verlieren wir viel zu häufig Zeit mit oberflächlichen Gesprächen über Probleme. Dadurch werden selten Lösungen gefunden, die dabei helfen, Probleme ernsthaft anzupacken. Mit einer direkten und intensiven Kommunikation können Prozesse fokussiert in den Gang gesetzt werden. Ich bewege mich zurzeit durch 16 Pädagogenteams, höre ihnen zu, gestalte mit ihnen Ideen und verfolge begleitend ihre Entwicklungsprozesse.

    Lösungen können immer gefunden, sogar unmittelbar im Hier und Jetzt. Das bedeutet oft nicht, dass dass Rad komplett neu erfunden werden muss, sondern vielleicht nochmal neue Luft braucht oder fester geschraubt werden muss.

    Ich bin ein Teamplayer. Das bedeutet, dass mir jeder einzelne Mitarbeiter wichtig ist. Egal in welcher Funktion man tätig ist, die Aufmerksamkeit für das Miteinander, entscheidet über den Erfolg des Teams.

    Mit Leidenschaft und mit einem positiven Mindset möchte ich Teams stärken, die Augen öffnen und mit ihnen neue Wege einschlagen, damit die Kinder von uns Pädagogen bewusster wahrgenommen werden können.

    Mit Menschen zu arbeiten ist zu jeder Zeit eine besonders wertvolle und intesive Aufgabe für mich.

    Sie verlangt ein hohes Maß an Empathie, Aufmerksamkeit und Respekt.

    Diese drei Begriffe allein sind mit unglaublich komplexen Inhalten gespickt. Im sozialpädagogischen Bereich trifft man täglich auf Prozesse, die diese und noch viele andere Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Teams auf die Probe stellen.

    BACKGROUND

    Hallo,

    ich bin Matthias. In erster Linie bin ich ein Mensch, der sehr gerne Menschen um sich hat. In den letzten Jahren habe ich sehr viel Zeit mit Menschen verbracht, sowohl mit ganz jungen Menschen, als auch älteren Menschen. Egal wie alt sie sind oder waren, egal woher sie kommen oder kamen und egal welche Sprache sie sprechen oder sprachen, sie haben mich inspiriert.

    Sie haben meinen Horizont bereichert. Durch sie habe ich neue Sichtweisen erlangen können, um meine eigene klarer und gereifter zu gestalten. Sie haben mir mehr Positivismus gebracht, wodurch ich Konversationen prozessorientierter betrachte.

    Ich schloss die Ausbildung zum staalich anerkannten Erzieherab.  Verschiedene Konzepte, Bildungsansätze, Teamprobleme, Elternsichtweisen und Auffassungen gewisse Haltungen begegneten mir. Kurzum ich war Gruppenerzieher sowohl im Krippenbereich, als auch im Elementarbereich. 

    Bei der “Kleiner Fratz GmbH” durfte ich zwei Kindergärten konzeptionell aufbauen, gestalten und eröffnen. Darauf folgte die Leitung des Kitadigitalisierungsprozesses, Umsetzung der Medienpädagogik, die Zertifizierung zum Kinderschutzmultiplikator am SfBB und die pädagogische Fachberatung im Träger im Zweierteam.

    Puh. Und jetzt?

    „Die Haltung eines Teams entscheidet über den Weg der kindlichen Entwicklung. Sehen wir die Welt also mehr mit den Augen der Kinder“

    -EIN GEDANKE-

    JETZT IST DIE ZUKUNFT

    Im sozialen Bildungswesen verlieren wir viel zu häufig Zeit mit oberflächlichen Gesprächen über Probleme. Dadurch werden selten Lösungen gefunden, die dabei helfen, Probleme ernsthaft anzupacken. Mit einer direkten und intensiven Kommunikation können Prozesse fokussiert in den Gang gesetzt werden. Ich bewege mich zurzeit durch 16 Pädagogenteams, höre ihnen zu, gestalte mit ihnen Ideen und verfolge begleitend ihre Entwicklungsprozesse.

    Lösungen können immer gefunden, sogar unmittelbar im Hier und Jetzt. Das bedeutet oft nicht, dass dass Rad komplett neu erfunden werden muss, sondern vielleicht nochmal neue Luft braucht oder fester geschraubt werden muss.

    Ich bin ein Teamplayer. Das bedeutet, dass mir jeder einzelne Mitarbeiter wichtig ist. Egal in welcher Funktion man tätig ist, die Aufmerksamkeit für das Miteinander, entscheidet über den Erfolg des Teams.

    Mit Leidenschaft und mit einem positiven Mindset möchte ich Teams stärken, die Augen öffnen und mit ihnen neue Wege einschlagen, damit die Kinder von uns Pädagogen bewusster wahrgenommen werden können.

Let’s Work Together

Tell me more about your project

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.